Herzlich willkommen in unserer Kirchengemeinde

 
 
Mit diesen Seiten möchten wir Sie über unsere Evangelische Kirchengemeinde St. Petri in der Herzogen- und Hansestadt Wolgast informieren.
Sie finden vielerlei Angaben zu Aktivitäten der Kirchengemeinde und ihr nahestehenden Vereinen, zu Gebäuden und Mitarbeitern. Falls dennoch Fragen offen bleiben, Sie weiterführende Informationen wünschen, Anregungen oder Kritik mitteilen möchten, sprechen Sie uns gerne an oder nehmen Sie Kontakt per Telefon oder Mail auf. Die entsprechenden Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.
Es grüßen Sie die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kirchengemeinde
und Ihr Pastor Sebastian Gabriel.
 

 Am Donnerstag, den 27. Juni werden um 20 Uhr die

WOLGASTER SOMMERMUSIKEN 2019 eröffnet

 

Werke von Johann Pachelbel, Georg Philipp Telemann,

Petr Eben und Anonio Vivaldi

 

Kantorei und  Jugendchor St. Petri

werden unterstützt von Streichern und Bläsern.

Der Eintritt beträgt 15 €

 

~~~~~~~~~~~~

 

 

 

 

 Es ist wieder BUNTE KIRCHE

diesmal UNTERWEGS

am Samstag, den 29. Juni treffen sich alle um 9:30 Uhr an

St. Jürgen um zu Fuss zum Dreilindengrund zu gehen.

Dort erwartet die Besucher Spiel und Spass, evtl ein

kühles Bad und ein heißer Grill.

 

 

~~~~~~~~~~~~

 

 

 

 Herzliche Einladung zum Gottesdienst

mit Kindergottesdienst

 

 am 2. Sonntag nach Trinitatis (30. Juni)

 

um 10 Uhr

 

in der St. Petri Kirche

 

 

~~~~~~~~~~~

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorankündigung: Montag, 5. August, 20 Uhr, St. Petri

Luther & Lindenberg: Zwei Deutsche für ein Halleluja

Eine musikalische Zeitreise mit Texten und Bildern


Was haben der fromme Reformator Martin Luther und der coole Rocker Udo Lindenberg gemeinsam? Sehr viel, meint Uwe Birnstein. Als Theologe und Publizist ist er beiden begegnet.  Mönch Martin bei seinen Studien für Reformationsbücher; Panik-Udo in Liedern und intensiven Gesprächen über Gott und die Welt. Bemerkenswerte Ähnlichkeiten stellt Birnstein zwischen den beiden fest. Nicht nur, weil beide dem Volk aufs Maul schauen und mit ihren genialen Sprachkünsten die deutsche Seele erreichen. Der Hoffnungslosigkeit mit einem frischgepflanzten Apfelbäumchen zu trotzen – diese Botschaft des Reformators hat sich dem erfolgreichen wie von Lebenskrisen durchrüttelten Rocksänger tief ins Herz geprägt. 500 Jahre nach der Reformation übersetzt Lindenberg die Botschaft Luthers auf originelle wie feinsinnige Weise in die Gegenwart und ist überzeugt: „Hinterm Horizont geht’s weiter!“
Uwe Birnstein, bekennender Lutherleser und Lindenberghörer, nimmt das Publikum mit auf eine unterhaltsam-tiefsinnige Zeitreise durch die deutsche Pop-Kultur der letzten Jahrzehnte und macht verblüffende Beobachtungen jenseits des religiösen Schubladendenkens. Sein Resümee: Luther und Lindenberg sind Seelengefährten. Nicht nur, weil sie die derbe Sprache und die Lebenslust lieben. Sondern auch, weil sie standhaft dem Kommerz, falschen Religionen und fataler Resignation die Stirn bieten: „Keine Panik – ein feste Burg ist unser Gott!“ Und ist Udo Lindenbergs Spruch: „Ich mach mein Ding, egal, was die andern sagen“ nicht nur eine neue Formulierung von Martin Luthers Haltung: „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“?

Werner Hucks spielt dazu eigene Bearbeitungen von Lutherliedern und Lindenberg-Songs, von „Verleih uns Frieden gnädiglich“ bis „Sonderzug nach Pankow“, von „Ein feste Burg“ bis „Hinterm Horizont geht’s weiter“.

 

Der Autor: Uwe Birnstein, Jahrgang 1962, arbeitet als Theologe und Publizist seit zwanzig Jahren für Printmedien, Hörfunk und Fernsehen. Zahlreiche Buchveröffentlichungen, auch zu Themen und Persönlichkeiten der Reformation.

Der Musiker: Werner Hucks, Jahrgang 1962, ist Gitarrist und lebt in Köln. Seit Anfang der 1980er Jahre ist er als Konzertgitarrist und Studiomusiker aktiv. Sein Repertoire reicht von Klassik bis Jazz.