Herzlich willkommen

in unserer Kirchengemeinde St. Petri

Mit diesen Seiten möchten wir Sie über unsere Evangelische Kirchengemeinde St. Petri in der

pommerschen Herzogen-, Hanse- und Hafenstadt Wolgast informieren, in der maritime

Geschichte ge- und erlebt werden kann.

Sie finden vielerlei Angaben zu Aktivitäten der Kirchengemeinde und ihr nahestehenden

Vereinen, zu Gebäuden, haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern. Falls dennoch Fragen offen

bleiben, Sie weiterführende Informationen wünschen, Anregungen oder Kritik mitteilen

möchten, sprechen Sie uns gerne an oder nehmen Sie Kontakt per Telefon oder Mail auf. Die

entsprechenden Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Es grüßen Sie die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kirchengemeinde und

 
                                                                         Ihr Pastor                                                                                        

 

Die St. Petri Kirche ist ab Ostern wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet -

montags - freitags von 10.30 Uhr - 17 Uhr und sonnabends 11 Uhr - 16 Uhr

(und natürlich zu den Gottesdiensten).

Führungen sind nach Voranmeldung möglich.

==================

 

 

Herzliche Einladung

 

zum Gottesdienst am 23. Juni

um 10 Uhr, anschließend

Kirchenkaffee

~~~~

 

  

Vom 14. April bis zum Reformationstag 

erwartet Sie eine interessante Ausstellung

des renommierten Künstlers Ludger Hinse (Dülmen - Westfalen)

 

„Wellen des Lichts - Farben der Romantik“

in historischen Gebäuden von Wolgast

- organisiert von der Stadt Wolgast & der Ev. Kirchengemeinde St. Petri - 

Mit dieser von der Kirchengemeinde und der Stadt Wolgast gemeinsam organisierten Ausstellung werden in bedeutenden Bauwerken von Wolgast - wie der St. Petri Kirche, dem hist. Rathaus, der Kapelle St. Gertrud und dem Rungehaus (Geburtshaus des Malers Philipp Otto Runge) - besondere Akzente gesetzt, die Einheimische und die zahlreichen Gäste zum Betrachten und Ins-Gespräch-kommen einladen.

Durch die Themen „Licht“ & „Romantik“ wird - gerade im in der Region zu begehenden Jubiläumsjahr für Caspar David Friedrich - auch auf die besondere Bedeutung von Philipp Otto Runge, den Sohn unserer Stadt, hingewiesen. Für die Werke beider spielte das Licht im Norden eine besondere Bedeutung und Runge entwarf außerdem eine Farblehre, die bis heute nicht an Bedeutung verloren hat. Auch die tiefe Frömmigkeit und der Bezug ihrer Werke zu religiösen Themen vereint beide Künstler.

So lässt sich der Bogen zu Ludger Hinses vielfach und weltweit im sakralen und öffentlichen Raum präsentierten Kunst spannen, der in seinen angestrahlten oder sich im natürlichen Licht verändernden Objekten das Transzendente spürbar und erfahrbar machen und Raum für neue Dimensionen eröffnen möchte. In seinen ab der Midissage (27.7.) im Rungehaus ausgestellten Exponaten greifen die Farben der Bilder dann diese Themen auf und laden zu eigenen Gedankengängen ein.

Stadt und Kirchengemeinde bedanken sich herzlich bei den Förderern der Ausstellung:

- der WoWi Wolgast

- der Wohnungsbaugenossenschaft Wolgast

- dem Lions Club „Philipp Otto Runge“

- der Zahnarztpraxis Eigbrecht

- der Sparkasse Vorpommern

- dem Land Mecklenburg-Vorpommern, welches über den Vorpommern-Fond unterstützt,

und beim Künstler Ludger Hinse, der mit viel Spontanität und Unterstützung diese Ausstellung erst möglich gemacht hat. 

 

Bürozeiten unserer Kirchengemeinde (Am Kirchplatz 7):

Montag:       09.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch:     09.30 - 12.00 Uhr

Donnerstag: 14.00 - 16.00 Uhr

Telefon Büro: 0 38 36 / 20 22 69 (nutzen Sie gerne auch den Anrufbeantworter)

eMail-Adresse Büro: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gesprächs- und Seelsorgezeiten des Pfarramtes (Am Kirchplatz 6):

Dienstag:      09.30 - 12.30 Uhr

Freitag:        15.00 - 17.00 Uhr

Gerne und bei Bedarf können Sie auch in der Wasserstr. 2c (bei Gabriel) klingeln.

Telefon Pfarramt: 0 38 36 / 60 00 11 (nutzen Sie gerne auch den AB)

eMail-Adresse Pfarramt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!